Bevor Sie sich für eine Mitgliedschaft bei uns entscheiden, möchten wir Sie bitten sich unsere Vereinssatzung anzuschauen und durch zu lesen.
Sollten dennoch Fragen sein, kontaktieren Sie uns einfach.

Den Downloadlink für das Anmeldeformular finden Sie unter der Satzung.




Taekwondo Kampfkunst
Eisenhüttenstadt e.V.

Satzung



§1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen: „Taekwondo Kampfkunst Eisenhüttenstadt e.V.“ Er ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Frankfurt (Oder) unter der Nummer VR 1253 FF eingetragen. Sitz des Vereins ist Eisenhüttenstadt.

§2 Zweck des Vereins

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Mit dem Ziel, seinen Mitgliedern eine gemeinschaftliche sportliche Betätigung zu ermöglichen, ist er selbstlos tätig.

2. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

3. Der Satzungszweck wird insbesondere durch regelmäßige Trainingsstunden, Prüfungen, Fahrten und Veranstaltungen im Interesse des Taekwondo Vereines verwirklicht. Den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen soll der über 2500 Jahre alte kulturelle und traditionelle Sport aus Korea vermittelt und die sportlichen Fähigkeiten gefördert werden. Durch die Gemeinschaft im Vereinsleben soll ein positives Lebensgefühl vermittelt werden.

§3 Mitgliedschaft

1. Mitglied kann jede natürliche Person werden. Die Beitrittserklärung erfolgt schriftlich. Über die Ablehnung entscheidet der Vorstand.

2. Für die Mitgliedschaft von Minderjährigen im Verein sind die Erziehungsberechtigten verantwortlich.

3. Die Mitgliedschaft im Verein erlischt durch:
* eine schriftliche Erklärung des Mitgliedes an den Vorstand mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende
* Ausschluss des Mitgliedes durch die Mitgliederversammlung - ein Mitglied kann auf Antrag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung nach vorheriger Anhörung aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es vorsätzlich den Interessen des Vereins zuwider gehandelt hat oder seiner Beitragspflicht nicht nachkommt.
* Auflösung des Vereins
* Tod

4. Der Verein führt beim Kassenwart eine Mitgliederliste, aus der Beginn und Ende der Mitgliedschaft ersichtlich ist.

5. Mit dem Aufnahmeantrag erkennt der Bewerber für den Fall seiner Aufnahme die Satzung und die Vereinsordnung an.

6. Dem Verein können auch passive Mitglieder beitreten. Diese fördern die Aufgaben des Vereins, ohne sich regelmäßig am Sport zu beteiligen. Personen, die den Zweck des Vereins in besonderem Maße gefördert haben, können durch Beschluss des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

§4 Mitgliedsbeitrag

1. Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird vom Vorstand vorgeschlagen, von der Mitgliederversammlung beschlossen und in die gültige Vereinsordnung eingetragen.

2. In begründeten sozialen Härtefällen beschließt der Vorstand über eine Beitragsminderung.

3. Die gewählten Vorstandsmitglieder sind von allen Mitgliedsbeiträgen befreit.

§5 Verwendung der Finanzen

Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke, wie z.B. Hallenmiete, Prüfungen, Trainingslager, neue Trainingsgeräte, Unterrichtsbetreuung und andere Veranstaltungen im Vereinsleben genutzt werden. Über die Ausgabe entscheidet der Vorstand.

§6 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a.) der Vorstand
b.) die Mitgliederversammlung

§7 Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt und wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Vierwochenfrist durch Aushang unter Angabe der Tagesordnung einberufen.

2. Auf Antrag von mindestens einem Viertel der Mitglieder hat der Vorstand unverzüglich eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Der Antrag muss schriftlich mit Angabe des Gegenstandes der Tagesordnung gestellt werden.

3. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für die:

a) Entgegennahme des Kassenberichtes des Vorstandes
b) Entlastung des Vorstandes
c) Wahl und ggf. Abberufung der Vorstandsmitglieder
d) Änderung der Satzung
e) Wahl der Kassenprüfer
f) Entgegennahme des Kassenprüfberichtes

4. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig und beschließt mit einfacher Mehrheit der Anwesenden. Bei Wahlen ist derjenige gewählt, der die meisten Stimmen erhält. Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können nur mit der Mehrheit von zwei Drittel der Mitglieder beschlossen werden.

5. Den Vorsitz führt der Vorsitzende, im Falle seiner Verhinderung sein Vertreter. Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen, das vom Vorsitzenden und einem weiteren Mitglied des Vorstandes zu unterzeichnen ist.

6. Auf der Jahresmitgliederversammlung ist ein Kassenprüfer zu wählen, der nicht dem Vorstand angehören darf. Die Wiederwahl ist möglich.

7. Der Kassenprüfer hat einen Kassenbericht des zurückliegenden Jahres zu prüfen und der Mitgliederversammlung einen Bericht zu erstatten.

§8 Zusammensetzung des Vorstand

1. Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus:

einem Vorsitzenden
einem Stellvertreter
einem Kassenwart

2. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins und wird durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten.

3. Die Vorstandsmitglieder werden durch die Vereinsmitglieder in der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt.

4. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds kann der Vorstand für den Rest der Amtsperiode ein Ersatzmitglied auch für den Vorsitzenden bzw. seinen Stellvertreter bestimmen.

§9 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§10 Vereinsauflösung

Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den „Förderverein der Astrid-Lindgren-Grundschule e.V. Eisenhüttenstadt“, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

§11 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am Tage der Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung in Kraft.


Eisenhüttenstadt, den 24.06.2008




Satzung:
Anmeldeformular
Hier die Satzung herunterladen
Hier die Anmeldung herunterladen